Kursidentifikation:

Beat 11/17

Für diese Veranstaltung kann Bildungsurlaub nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) beantragt werden.

Zielgruppe:

Pflegepersonal

Termin:

28.11.2017 - 29.11.2017

Zeit:

09.00 - 15.30 Uhr

Referent/In:

Michael Brüggemann
(Staatlich anerkannter Fachkrankenpfleger Anästhesie/Intensivpflege; Dozent im Gesundheitswesen)

Kursgebühr:

289,00 €

TN-Zahl:

20

FB-Punkte:

10

Downloads:

Beatmungsworkshop


Ambulante oder Heimpflege der beatmeten Patienten

Wie die Praxis immer wieder zeigt, gibt es auf dem Gebiet der außerklinischen Intensivpflege - speziell in der Heimbeatmung - Wissensdefizite. Viele Tätigkeiten, welche zum Alltag der Beatmungspflege zählen, stehen in der herkömmlichen Krankenpflegeausbildung nicht oder nur am Rande auf dem Lehrplan.

Das ständig wachsende Patientenaufkommen erhöht den Bedarf an qualifizierten Pflegekräften. Krankenpflegepersonal ist oft nicht genügend ausgebildet bzw. verfügt über zu wenig Erfahrung, vor allem im Intensivpflegebereich. Auch stellt das selbstständige, eigenverantwortliche Arbeiten, ohne Team und Arzt im Rücken, für manchen unerfahrenen Kollegen ein Problem dar.

Um den besonderen Umständen und Bedürfnissen von beatmeten Patienten im häuslichen Bereich gerecht werden zu können, erfolgt zunächst das Erarbeiten von grundlegenden Kenntnissen zu diesem Thema.

Inhalte

  • Anatomische und physiologische Grundlagen
  • Atmung und Beatmungsformen
  • Indikationen zur Beatmung
  • Beatmungsmonitoring
  • Praktischer Umgang mit Heimbeatmungsgeräten
  • Kommunikation mit beatmeten Patienten
  • Trachealkanülenwechsel bei beatmeten Patienten
  • Endotracheales Absaugen
  • Notfallmanagement


zurück zur Übersicht