Kursidentifikation:

ErMa 10/17

Für diese Veranstaltung kann Bildungsurlaub nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) beantragt werden.

Zielgruppe:

Pflegepersonal, Mitarbeiter aus Apotheken, Sanitätshäuser, MDK, ZERCUR Geriatrie Fachweiterbildung Pflege

Termin:

16.10.2017 - 20.10.2017

Zeit:

09.00 - 17.15 Uhr

Referent/In:

Nicole Wehner
(Öcothrophologin (Msc. oec. troph)
Ernährungsberaterin DGE)
Dr. med. Martin Goette
(Oberarzt)

Kursgebühr:

379,00 €

TN-Zahl:

max. 20

FB-Punkte:

16

Downloads:

Fachfortbildung Ernährungsmanager


Erkennen, Prävention und Therapie von Mangelernährungen

Wer denkt, dass eine ausreichende Ernährung inmitten Europas eine Selbstverständlichkeit sei, liegt leider noch immer grundsätzlich falsch. Nach wie vor ist Mangelernährung ein jederzeit und überall anzutreffendes Problem insbesondere für alte Menschen.

In Zeiten von fundierten Qualitätsmanagementsystemen, von bestehenden Expertenstandards, von Rahmenempfehlung des MDS, die Verpflichtung von Zertifizierungen von Einrichtungen aus dem SGB V oder SBG XI werden Gesamtkonzepte mit allen Professionen immer bedeutender.

Initiiert wurde diese Weiterbildung vor dem Hintergrund des ständig zunehmenden umfangreicheren Spektrums und dem damit verbundenen Qualifi zierungs- und Motivationsbedarf der in der Pflege Tätigen.

Da auch in den nächsten Jahren die finanzielle Situation im Gesundheitswesen weiter angespannt bzw. sich weiter verschärfen wird, ist Mangelernährung bei unseren Klienten, besonders durch die weitreichenden Folgen, nicht vertretbar. Damit verbunden werden personelle Ressourcen in der Diskussion bleiben, wie auch die Frage der Qualifikationen.

Ziele der Fachfortbildung
Ziel ist es, den Teilnehmern auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu vermitteln, wie sie mangelernährte Patienten oder Klienten am besten erkennen und versorgen können.

Zudem werden sie befähigt, in Institutionen dieses erworbene Wissen und die Fertigkeiten an andere im medizinischen/pflegerischen Berufen Tätigen sowie Betroffene und Angehörige weiter zu geben und Konzepte zu entwickeln und zu evaluieren.

Mangelernährung stellt nach wie vor eine große Herausforderung an alle am Heilungsprozess Beteiligten dar. Nur durch gemeinsame Zielsetzung und strikte Therapieabsprache lassen sich Erfolge erzielen.

Inhalte

  • Prävention und gesunde Ernährung
  • Erkennen von Mangelernährung
  • Assessments
  • Theoretische und praktische Ernährungsdiagnostik
  • Kostformen
  • Behandlungsmethoden und Materialien
  • Juristische, ethische und finanzielle Aspekte
  • Kenntnisse über Folgeerkrankungen
  • Analysen, Dokumentation
  • Schnittstellenproblematik
  • Ernährung bei speziellen Vorerkrankungen
  • Alterssimulation

Die Fachfortbildung umfasst 45 Unterrichtsstunden á 45 Minuten theoretischen und praktischen Unterricht. Das Zertifikat wird durch eine, während der Fortbildung erarbeiteten, Projektarbeit (Bearbeitung eines kurzen Fallbeispiels) erlangt.

Hinweis
Gern können Sie eigene interessante Fälle vorstellen und mit den Referenten und den anderen Teilnehmern diskutieren.

 

 

Wir sind autorisierter Bildungspartner für die ZERCUR Geriatrie - Fachweiterbildung Pflege. Sie können diese Fortbildung für die Fachweiterbildung beim Bundesverband Geriatrie e.V anrechnen lassen. Weitere Informationen finden sie unter: http://www.egzb.de/akademie/aktuelles/fachweiterbildung-geriatrie/ oder http://www.bv-geriatrie.de.



zurück zur Übersicht