Kursidentifikation:

BoTherA 10/17

Für diese Veranstaltung kann Bildungsurlaub nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) beantragt werden.

Zielgruppe:

Ergotherapeuten, Physiotherapeuten

Termin:

16.10.2017 - 20.10.2017

Zeit:

09.00 - 18.00 Uhr

Referent/In:

Benedikt Bömer
(Physiotherapeut
Bobath-Instruktor
PNF-Instruktor
Berlin)

Kursgebühr:

709,00 €

TN-Zahl:

12

FB-Punkte:

45

Downloads:

Bobath-Aufbaukurs für Therapeuten (IBITA anerkannt)


Neuropathologie praktisch angewandt

Je besser man die plastischen Prozesse nach einer Schädigung/Erkrankung des zentralen Nervensystems versteht und erkennt, desto effektiver und präziser kann der Patient behandelt werden. Ziel des Aufbaukurses ist es, dass die Teilnehmer im Rahmen des Clinical Reasoning erkennen und wahrnehmen, welche Strukturen nach einer Schädigung betroffen sind und welche therapeutischen Interventionen aus dem Bobath-Konzept eingesetzt werden sollten.

Der Schwerpunkt neben der hemisphärischen Schädigung ist die Hirnstammschädigung sowie die Schädigung des Kleinhirns. Dabei soll vermittelt werden, wie anhand von „spüren“ der Bewegung Rückschlüsse auf die Schädigung gezogen werden können.
Wiederholung und Vertiefung in der Neuropathologie (Theorie und Praxis!)

 

  • Oberes Motor Neuron Syndrom: Differenzierung der PlusSymptome (Unterschied zwischen Spastizität, muskulärerHypertonus, Assoziierte Reaktionen...) Wie erkenne ich dieMinus Symptomatik und wie unterscheide ich zwischen Spastizität, muskulärer Hypertonus und dem adaptiven Phänomen?
  • Die therapeutische Herausforderung bei einer Hirnstammschädigung (Verlust von Haltungskontrolle, Einschränkung der Aufmerksamkeit und Vigilanz, Beeinträchtigung von Atmung…)
  • Wiederholung der Funktion des Kleinhirns. Was tun bei einer Schädigung/Erkrankung des Kleinhirns?

Entwicklung von therapeutischen Interventionen für die unterschiedlichen
Impairments auf struktureller Ebene und auf Aktivität- und Partizipationsebene
Teilnahmevoraussetzung

 

Abgeschlossener Bobath-Grundkurs (IBITA anerkannt), der mindestens ein halbes Jahr zurückliegt. (Nachweis: Kopie Bobath-GK Zertifikat und Tätigkeitsnachweis des Arbeitgebers) Die o.g. Unterlagen müssen rechtzeitig, spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn vorliegen.
Hinweis
In dieser Fortbildung werden die theoretischen Kenntnisse in der praktischen Arbeit mit Patienten umgesetzt.

 

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Aufbaukurs in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen, die in Vorträgen, theoretisch-praktischen Stunden, Gruppenarbeiten, Demonstrationen von Behandlungen aufgearbeitet werden.

Teilnahmevoraussetzung
Abgeschlossener Bobath-Grundkurs (IBITA anerkannt), der mindestens ein halbes Jahr zurückliegt. (Nachweis: Kopie Bobath-GK Zertifikat und Tätigkeitsnachweis des Arbeitgebers) Die o.g. Unterlagen müssen bitte rechtzeitig, spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn vorliegen.

Hinweis

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung (kurze Hose und/oder Bikini-Oberteil) mit.

In dieser Fortbildung werden die theoretischen Kenntnisse in der praktischen Arbeit mit Patienten umgesetzt.

 

 



zurück zur Übersicht