Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Veranstaltungsort

Evangelisches Geriatriezentrum Berlin gGmbH
Akademie für Fort- und Weiterbildung
Reinickendorfer Str. 61
13347 Berlin

Anmeldung

Die Anmeldungen zu den Seminaren erfolgen schriftlich und werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die schriftliche Anmeldung (per Post oder per Fax und mit der Unterschrift versehen oder per E-Mail) ist verbindlich und verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung der Seminargebühr. Die Akademie bestätigt den Eingang der Anmeldung mit einer Anmeldebestätigung.

Eine Anmeldung beinhaltet keinen Anspruch auf einen Kursplatz.

Sollte der Veranstalter nicht innerhalb der üblichen Bearbeitungszeit (14 Tage) Ihre verbindliche Anmeldung beantwortet haben, sollte sich der Kursinteressent durch Rückfrage davon Kenntnis verschaffen, ob ein Kursplatz reserviert wurde.

Warteliste

Überschreitet die Zahl der Anmeldungen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Seminarplätze, wird eine Warteliste angelegt. Sollten bereits vergebene Plätze wieder frei werden, so werden die Anmeldungen von der Warteliste in der Reihenfolge ihres Posteinganges berücksichtigt.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühr wird 14 Tage nach Rechnungserhalt fällig. Die Rechnung wird zusammen mit der definitiven Bestätigung und weiteren Informationen ca. vier Wochen vor Kursbeginn zugesandt. Der Kursteilnehmer haftet für die Zahlung der Kursgebühr unabhängig von evtl. beantragten Leistungen (z.B. Bildungsprämie, Arbeitsamt und Arbeitgeber). Sollte der angegebene Rechnungsempfänger die Kosten nicht übernehmen, haftet der anmeldende Teilnehmer für die Seminargebühren.

Abmeldung/Rücktritt

Eine Absage muss schriftlich (per Post oder per Fax und mit der Unterschrift versehen oder per E-Mail) erfolgen. Bei Absage entstehen folgende Stornogebühren:

Bis 42 Tage vor Kursbeginn: kostenfrei
41 - 28 Tage vor Kursbeginn: 10% der Seminargebühr, mind. 15 Euro
27 - 15 Tage vor Kursbeginn: 30% der Seminargebühr, mind. 25 Euro
Ab 14 Tage vor Kursbeginn: 100%

Bei Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr fällig.

Diese Regelung gilt auch bei Krankheit. Wir empfehlen den Abschluss einer Seminar-Rücktritts-Versicherung. Es ist jederzeit möglich, einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu benennen.

Absage von Veranstaltungen 

Wird die Mindestteilnehmerzahl für eine Veranstaltung nicht erreicht, behält sich die Akademie die Absage der betreffenden Veranstaltung vor. Weiterhin behält sich die Akademie eine Absage des Seminars aus einem nicht von ihr zu vertretenden Grund vor. Die Seminargebühren werden in diesen Fällen in voller Höhe von der Akademie zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.

Datenschutz/DSGVO

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003, DSG-EKD). Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden für die Seminarabwicklung elektronisch gespeichert. Die Akademie gibt diese Daten nicht an Dritte weiter. Sofern die Teilnehmer nicht widersprechen, informiert sie die Akademie über weiterführende Veranstaltungen.  Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

http://www.egzb.de/metas/datenschutz/

Haftung

Die Akademie am EGZB haftet nicht für den Verlust oder den Diebstahl für die von Teilnehmern zur Veranstaltung mitgebrachten Gegenstände. Die Teilnahme am Seminar erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Unsere Haftung beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Copyright

Sämtliche Veranstaltungsunterlagen dürfen nur mit Einverständnis der EGZB-Akademie bzw. der Referenten vervielfältigt werden.

Schweigepflicht

Die Kursteilnehmer sind verpflichtet, Stillschweigen über alle Informationen zu bewahren, die sie im Zusammenhang mit Patienten erhalten haben. Auf § 203 Abs. 1, Abs. 3 StGB (Schweigepflicht des Arztes und der zur Ausbildung tätigen Person) wird hingewiesen.

Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen vor oder während der Seminarveranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter des Seminars nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall sind wir berechtigt, den/die zunächst vorgesehenen Referenten und/oder Seminarleiter durch gleich qualifizierte Personen zu ersetzen sowie die Teilnehmerzahl zu ändern. Für Druckfehler bei den Preisangaben in den Ausschreibungstexten kann keine Haftung übernommen werden.

Fortbildungspunkte

Die Angabe von Fortbildungspunkten erfolgt ohne Gewähr. Die Fortbildungen werden nicht automatisch bei der Ärztekammer Berlin angemeldet.

Salvatorische Klausel

Für den Fall, dass - aus welchem tatsächlichen oder rechtlichen Grunde auch immer - einzelne der vorliegenden Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden sollten, so sollen die übrigen Bedingungen davon in ihrem rechtlichen Bestand und in ihrer Verbindlichkeit nicht berührt werden. Die Vertragsparteien verpflichten sich, eine eventuell ganz oder teilweise unwirksame Vereinbarung durch eine der unwirksamen Vereinbarungen möglichst weitgehend entsprechende wirksame Vereinbarung zu ersetzen. Eine unklare Bestimmung ist so zu deuten, dass der mit ihr beabsichtigte Zweck erreicht wird.

Wiederrufsbelehrung

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen nach Zugang der Anmeldebestätigung ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Evangelisches Geriatriezentrum Berlin gGmbH, Akademie für Fort- und Weiterbildung, Reinickendorfer Str. 61, 13347 Berlin, Fax (030) 4594-1820, akademie@egzb.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (per Post oder per Fax und mit der Unterschrift versehen oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Wiederrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Stand: 11.10.2018

To top