Verhinderungspflege

Mit diesem etwas sperrigen Begriff bezeichnet der Gesetzgeber die Häusliche Pflege bei der Verhinderung von Pflegepersonen. Im Sozialgesetzbuch ist die Verhinderungspflege erläutert: „Ist eine Pflegeperson wegen Erholungsurlaubs, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegekasse die Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens vier Wochen je Kalenderjahr." Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage, im Unterpunkt "Pflegewohnheim".